Neue Regeln für Facebook Gewinnspiele

In der Vergangenheit waren die Regeln für Gewinnspiele auf Facebook-Seiten relativ streng. So durfte beispielsweise ein Gewinnspiel nicht einfach nur auf einer Facebook-Pinnwand eingestellt werden. Generell machte die Vielzahl an Einschränkungen das Austragen von Gewinnspielen sehr schwer bis fast unmöglich. Nun haben sich die Betreiber von Facebook allerdings überraschend dazu entschlossen, diese Regeln zu lockern. Durch die Neuerungen ist es nun relativ einfach geworden, Gewinnspiele auf Facbook auszutragen, ohne Gefahr zu laufen, dass die Facebook-Page gesperrt oder gar gelöscht wird. Die wichtigsten Änderungen stelle ich Euch hier einmal zusammen:

Neue Facebook Richtlinien für Gewinnspiele

Welche Arten von Gewinnspielen sind nun erlaubt?
Ab sofort können Facebook-Nutzer auf die folgende Art und Weise an Gewinnspielen teilnehmen.

  • Kommentare & Likes: Die Neuregelung sieht einen Kommentar oder einen Like eines Gewinnspiel-Posts als Teilnahme an. Früher war dies nicht so einfach möglich – ab nun ist es allerdings kein Problem mehr.
  • Nachrichten: Eine weitere neue Methode, um an einem Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Zusenden einer privaten Nachricht an den Eigentümer der Seite.
  • Die meisten Likes sammeln: Eine dritte Option für die Teilnahme an einem Gewinnspiel ist das Sammeln von Likes. Der User, der die meisten Likes gesammelt hat (beispielsweise für ein Bild oder einen Post) nimmt am Gewinnspiel teil.

Was ist weiterhin nicht gestattet?
Die Funktion des Taggens ist für Gewinnspiele auch weiterhin nicht freigegeben. Dies bedeutet im Detail: Es ist nicht möglich an einem Gewinnspiel teilzunehmen, indem man sich selbst auf einem Bild taggt. Außerdem ist die Gewinnspielteilnahme untersagt, bei der die Nutzer einen eigenen Post erstellen und sich darin markieren müssen – hierunter fällt auch das Teilen von Beiträgen. Ein Unternehmen kann also nicht vorschreiben, dass ein Post/Beitrag geteilt werden muss, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können.

Was gilt es sonst zu beachten?
Da auch Facebook kein rechtsleerer Raum im Internet darstellt, sind neben den facebookeigenen Kriterien auch noch die Bedingungen des deutschen Rechts zu beachten, sofern man Ärger vermeiden will. Zusammenfassend sei gesagt, dass Teilnahmebedingungen unabdingbar sind, wenn das Gewinnspiel rechtlich wasserdicht sein soll. In den Teilnahmebedingungen oder an einem anderen Ort des Gewinnspiels sollte darauf hingewiesen werden, dass Facebook als Unternehmen an dem Gewinnspiel nicht beteiligt ist – diese Vorgabe wurde nicht geändert. Außerdem sollte man stets beachten, dass der Name des Gewinners nicht einfach im Klartext veröffentlicht werden darf. Hier sind Abkürzungen (z.B. im Nachnamen) nötig – der komplette Name sollte daher niemals freigegeben werden.

Wenn diese wichtigen Grundregeln bei der Erstellung des Gewinnspiels beachtet werden, steht dem Verlosen nichts mehr im Wege. Facebook hat die Handhabung von Gewinnspielen nun deutlich vereinfacht und damit eine höhere Dynamik ermöglicht. Eine praktische Erprobung der neuen Regeln steht aber noch aus. Daher empfiehlt es sich für all diejenigen, für die Gewinnspiele Neuland sind, die Verwendung einer Gewinnspiel-App – so ist man auf der sicheren Seite. Nur diejenigen, die sich wirklich mit der Materie Gewinnspiele und dem dazugehörigen deutschem Gesetz auskennen, sollten sich an die neuen Funktionen wagen – alle anderen tasten sich besser vorsichtig heran oder fragen die Experten.

Hier die News auf Facebook: „It’s now Easier to Administer Promotions on Facebook

Schreibe jetzt einen Kommentar!

Kommentar

  1. Hallo,

    vielen Dank für den tollen Beitrag.
    Auch wenn es scheinbar einfacher geworden ist, Gewinnspiele auf Facebook zu veranstalten, empfehlen wir ganz klar weiterhin den Einsatz einer Facebook Gewinnspiel App, einer Facebook Fotowettbewerb App oder ähnlichen Tools.

    Warum? Weil das Austragen von Gewinnspielen in der eigenen Timeline/Chronik ohne App nur (etwas) einfacher, nicht aber wirkungsvoller, rechtssicherer und übersichtlicher geworden ist.

    Wer schon einmal ein Chronik Gewinnspiel gestartet hat, weiß worauf er sich eingelassen hat: Unsortierte Kommentare und Bilder, keine ausgereiften Votingmechanismen, Problem der nicht erlaubten Gewinner-Kontaktierung über Facebook, usw.

    Professionelle Facebook Apps kosten zwar etwas, aber das lohnt sich zum Schluss auch. Integrierbare Fangates, Branding, Leadgenerierung, einfache Administration, ausgereifte Votingmechanismen, Rechtssicherheit,… . All das sind Punkte, die eine Kampagne erst (langfristig) erfolgreich machen.

    Wer eine professionelle und trotzdem günstige Facebook App für sein Gewinnspiel sucht, kann gerne mal auf *************.de vorbeischauen und sich informieren.