13 Aug

Rocket Internet verkauft Zalando

Viele Wege waren denkbar und Gerüchte gab es immer wider, doch nun ist es so weit, wie man am frühen Dienstag morgen auf Deutsche-Startups lesen durfte, hat der Berliner Inkubator Rocket Internet jetzt seine Zalando-Anteile verkauft. Rocket Internet hält Beteiligungen an verschiedenen Startups, wie zum Beispiel Zalando, Home24, Lazada, Foodpanda, eDarling, Wimdu, Westwing, Wunderkarten.de, Glossybox und Co. Gegründet wurde Rocket Internet von den Samwer-Brüdern. Das Rocket Internet Startup Zalando wurde rasch zu einem der Größten Startups von Rocket Internet, nun hat Rocket Internet seine gesamten Anteile veräußert und an die Mit-Inhaber Kinnevik, Access Industries und den European Founders Found (EFF) übertragen. Die Samwer-Brüder selbst bleiben indirekt über den EFF weiterhin Gesellschafter von Zalando, übertragen werden nur die Rocket-Internet-Anteile komplett an Kinnevik.

Kinnevik hält damit nun 37 Prozent der Anteile an der Zalando GmbH. Das Modeunternehmen Anders Holch Povlsen ist nun neu hinzugekommen als Gesellschafter, sie haben rund 10 Prozent der Anteile, die sie von mehreren Early-Stage-Gesellschaftern erworben haben. Anders Holch Povlsen ist Chef des Modekonzerns Bestseller, zu dem Marken wie Jack & Jones, Vero Moda, Only und Selected gehören.

Zalando wurde 2008 gegründet und hatte im Jahr 2012 einen Umsatz von 1,15 Milliarden Euro erreicht, für 2013 die 2 Milliarden Eurogrenze an. Zalando wurde 2012 bereits auf einen Wert von rund 2,8 Milliarden Euro taxiert, der Wert dürfte sich bis jetzt noch um einiges gesteigert haben. Daher ist anzunehmen das Povlsen wahrscheinlich einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag für die 10-Prozent der Zalando-Anteile investiert haben dürfte.

Zalando_screenshot_13.08.2013

Wer hat denn nun alles Anteile an Zalando:

  • Investment AB Kinnevik: 37 %
  • European Founders Found: 18 %
  • Anders Holch Povlsen: 10 %
  • DST Global: 9 %
  • Holtzbrinck Ventures: 8 %
  • Tengelmann Ventures: 6 %
  • Weitere: 12 %
  • Rocket Internet hat nun keine Anteile mehr.

Hier das Zitat von DS

Der Zalando Gesellschafter Rocket Internet hat seine Anteile an dem Online-Händler an die eigenen Teilhaber Kinnevik, European Founders Found (EFF) und Access Industries übertragen. Damit hält Kinnevik nun 37 Prozent der Anteile an der Zalando GmbH direkt und ist somit auch offiziell größter Gesellschafter des Berliner E-Commerce Unternehmens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.